Unser Täglich Brot

Fabrik der Traurigkeit

Als langjähriger Fan der Footballmannschaft Cleveland Browns bin ich Enttäuschungen gewöhnt. Die Browns  sind eine der nur vier Mannschaften, die noch nie an   einem Meisterschaftsspiel teilgenommen haben. Trotzdem haben sie eine treue Anhängerschaft, die jahraus, jahrein zu ihnen hält. Aber weil die Fans im Allgemeinen enttäuscht werden, nennen viele ihr Heimstadion inzwischen die „Fabrik der Traurigkeit“.

Was wird sein?

W ir beide haben etwas gemeinsam. Wir leben in einer kaputten, unvollkommenen Welt und haben es nie anders gekannt. Adam und Eva wussten noch, wie das Leben vor dem Fluch war. Sie hatten die Welt so gekannt, wie Gott sie sich gedacht hatte—ohne Tod, Not und Schmerz (1.Mose 3,16-19). Im Garten Eden vor dem Sündenfall gab es keinen Hunger, keine Arbeitslosigkeit und keine Krankheit. Niemand stellte Gottes Schöpfermacht oder seinen Plan für die Menschheit in Frage.

Ein dienender Leiter

In afrikanischen Stämmen ist die Nachfolgefrage eine ernste Sache. Wenn ein König abdankt, wird der neue Herrscher sorgfältig ausgewählt. Er muss nicht nur aus königlicher Familie stammen, sondern auch stark, furchtlos und verständig sein und wissen, ob er den Menschen dienen oder mit harter Hand regieren will. Denn der neue König muss führen, aber auch dienen können.

Entdeckungs Serie

In der Schule Jesu: Maria Magdalena und ihr Weg des Glaubens

Ich liebe Geschichten über die Gestalten der Bibel und besonders die über die Menschen in den Evangelien, die direkten Kontakt mit Jesus hatten. Diese Berichte erzählen anschaulich von Gnade und Barmherzigkeit, Vergebung und Wiederherstellung, von Mitleid und Zurechtweisung und haben schon seit bald zweitausend Jahren die Herzen der Menschen angerührt. Und man kann wohl mit Recht behaupten, dass keine dieser…

Simon Petrus: Ein Fels, Den Gott Bewegt

Erdbeben bewegen Felsen—und Menschen. Und wenn der Boden unter unseren Füßen zu wanken beginnt, verändert sich auch unsere Einstellung zum Leben.

So ähnlich ging es auch einem Fischer namens Simon im ersten Jahrhundert. Als Jesus in sein Leben trat, begann der Boden unter seinen Füßen zu wanken.

Auf den folgenden Seiten vermittelt uns Bill Crowder, Bibellehrer und Mitarbeiter von Our…

Gottes Nähe erleben

Wir alle wissen, wie schnell wir uns von Gott abwenden oder sogar vor ihm davonlaufen können. Wir lassen uns ablenken oder wollen gar nicht an ihn denken.

Aber vielleicht sehnen Sie sich im Innern auch nach Gott, wollen ihn kennen und lieben lernen, ihn erfahren und ihm vertrauen, und haben deshalb dieses Büchlein in die Hand genommen.

Dieses Büchlein enthält…