Unser Täglich Brot

Odem des Lebens

An einem frostig-kalten Morgen ging ich mit meiner Tochter zur Schule. Fasziniert beobachteten wir, wie unser Atem in der Luft zu sehen war. Wir kicherten über die kleinen Dampfwölkchen, die wir produzierten. Für mich war der Augenblick wie ein Geschenk. Ich freute mich an meiner Tochter und am Leben.

Weitergeben

Im März 1974 gruben chinesische Bauern einen Brunnen und machten dabei eine überraschende Entdeckung: Unter der trockenen Erde von Zentralchina begraben lag die Terrakotta-Armee—lebensgroße Terrakottafiguren, die aus dem 3. Jahrhundert vor Christi stammten. Zum außergewöhnlichen Fund gehörten rund 8000 Soldaten, 150 Schlachtrosse und 130 Wagen, die von 520 Pferden gezogen wurden. Die Terrakotta-Armee wurde zu einem der beliebtesten Ausflugsziele in China und zieht jährlich über eine Million Besucher an. Der erstaunliche Schatz lag Jahrhunderte lang verborgen. Doch jetzt ist er auf der ganzen Welt bekannt.

Lange Schatten

Vor einigen Jahren übernachtete ich mit meiner Frau in einer Frühstückspension im englischen Yorkshire. Wir waren dort mit vier anderen englischen Ehepaaren, die wir aber nicht kannten. Als wir nach dem Essen noch bei einer Tasse Kaffee zusammensaßen, drehte sich das Gespräch bald um unsere Berufe. Ich war damals Präsident des Moody Bible Institute in Chicago und nahm an, dass keiner der Anwesenden das MBI oder seinen Gründer, D. L. Moody, kennen würde. Als ich den Namen der Schule nannte, war die erste, überraschende Reaktion: „Der Moody von Moody und Sankey?“ Und ein anderer Gast fügte an: „Wir haben zu Hause ein Liederbuch von Sankey und wir versammeln uns oft ums Klavier und singen daraus.“ Ich war verblüfft! Der Evangelist Dwight Moody und sein Musiker Ira Sankey hatten vor mehr als 120 Jahren in England Evangelisationsversammlungen abgehalten und ihr Einfluss wirkte immer noch nach.

Entdeckungs Serie

Warum? Gott sehen – auch im Leid

Niemand leidet gern. Aber offensichtlich kann auch keiner dem Leid ganz aus dem Weg gehen. Wie gehen wir damit um? Welche Hoffnung gibt es auch dann noch, wenn das Leben wehtut?

Warum? Gott sehen – auch im Leid führt uns hinein in die Bibel und zeigt, wie Gott auch Schwierigkeiten gebrauchen kann, um uns näher zu sich zu ziehen. Es gibt keine…

In seiner Gegenwart

Zeit mit Gott verbringen

Manchmal verschlingen hektische Ansprüche an uns, jede Möglichkeit entspannt in Gottes Gegenwart zu ruhen. Aber auch an den ruhigen Tagen, kann man leicht die Wichtigkeit übersehen, entspannt Zeit mit Gott zu verbringen. Beten zu dürfen, ist ein wichtiges Vorrecht. Wie oft unterbrechen wir jedoch unser Tun, um tatsächlich mit unserem himmlischen Vater zu reden. „In seiner Gegenwart“…

Herzlich willkommen?!

Wie reagieren wir, wenn wir Menschen begegnen, bei denen wir uns unbehaglich und unsicher fühlen? Bekommen wir Angst und lassen die Rollläden herunter? Beißen wir die Zähne zusammen und versuchen trotzdem freundlich zu sein, obwohl wir uns sehr unwohl fühlen? Oder sehen wir diese „Fremdlinge“ als Möglichkeiten von Gott an, liebende Fürsorge und das Evangelium der Hoffnung weiterzugeben?

In Herzlich Willkommen?! wird…