Unser Täglich Brot

Über Ursprünge urteilen

„Woher kommst du?“ Wir stellen oft diese Frage, um jemanden besser kennenzulernen. Aber für viele von uns ist die Frage kompliziert. Manchmal wollen wir nicht alle Einzelheiten mitteilen.

Gott kennenlernen

Soweit ich mich erinnere, wollte ich immer schon Mutter sein. Ich träumte davon zu heiraten, schwanger zu werden und mein Baby zum ersten Mal im Arm zu halten. Als ich endlich heiratete, dachten mein Mann und ich überhaupt nicht daran, mit der Gründung einer Familie zu warten. Aber mit jedem negativen Schwangerschaftstest erkannten wir, dass wir mit Unfruchtbarkeit zu kämpfen hatten. Monatelange Arztbesuche, Tests und Tränen folgten. Wir befanden uns mitten in einem Sturm. Unfruchtbarkeit war eine bittere Pille, die wir schlucken mussten und ich zweifelte an Gottes Güte und Treue.

Nur eine Sekunde

Wissenschaftler sind sehr pingelig, wenn es um die Zeit geht. Am Ende des Jahres 2016 fügten die Leute im Goddard Space Flight Center in Maryland dem Jahr eine Extrasekunde hinzu. Wenn du dich also fühlst, als hätte das Jahr etwas länger als normal gedauert, liegst du damit richtig.

Entdeckungs Serie

Die Wahrheit in Liebe

Ich bin in Colombo auf Sri Lanka aufgewachsen. Die Familien in der unmittelbaren Nachbarschaft von meinem Elternhaus waren Buddhisten, Hindus, Sunniten und Schiiten. Dazu kam noch ein Anhänger des New Age. Mit allen waren wir befreundet.

Als Kind ging ich in den nahen Tempel der Buddhisten und unterhielt mich mit den Mönchen. Als Teenager und junger Erwachsener traf ich mich fast…

Warum? Gott sehen – auch im Leid

Niemand leidet gern. Aber offensichtlich kann auch keiner dem Leid ganz aus dem Weg gehen. Wie gehen wir damit um? Welche Hoffnung gibt es auch dann noch, wenn das Leben wehtut?

Warum? Gott sehen – auch im Leid führt uns hinein in die Bibel und zeigt, wie Gott auch Schwierigkeiten gebrauchen kann, um uns näher zu sich zu ziehen. Es gibt…

In seiner Gegenwart

Zeit mit Gott verbringen

Manchmal verschlingen hektische Ansprüche an uns, jede Möglichkeit entspannt in Gottes Gegenwart zu ruhen. Aber auch an den ruhigen Tagen, kann man leicht die Wichtigkeit übersehen, entspannt Zeit mit Gott zu verbringen. Beten zu dürfen, ist ein wichtiges Vorrecht. Wie oft unterbrechen wir jedoch unser Tun, um tatsächlich mit unserem himmlischen Vater zu reden. „In seiner Gegenwart“…