Unser Täglich Brot

Nicht genug?

Wir waren auf der Heimfahrt vom Gottesdienst. Meine Tochter auf dem Rücksitz knabberte Chips aus einer Tüte und ihre Geschwister bettelten, sie solle ihnen davon abgeben. Um die Auseinandersetzung wieder in geregelte Bahnen zu lenken, fragte ich die Chips-Esserin: „Was habt ihr heute in der Sonntagsschule gemacht?“ Sie erzählte, sie hätten ein Körbchen für Brot und Fische gebastelt, weil ein Kind Jesus fünf Brote und zwei Fische gegeben hätte und er hätte damit über 5000 Menschen satt gemacht (Joh. 6,1-13).

Treue braucht Mut

Die Angst ist Hadassas ständiger Begleiter. Hadassa, ein jüdisches Mädchen aus dem ersten Jahrhundert, ist die Hauptfigur im gleichnamigen Buch von Francine Rivers. Als Sklavin in einem römischen Haushalt fürchtet sie, wegen ihres Glaubens verfolgt zu werden. Sie weiß, dass die Christen verachtet und viele hingerichtet oder den Löwen in der Arena hingeworfen werden. Wird sie den Mut haben, für die Wahrheit einzustehen, wenn es darauf ankommt?

Flucht nach vorn

„Parade vier!“

Entdeckungs Serie

Die Wahrheit in Liebe

Ich bin in Colombo auf Sri Lanka aufgewachsen. Die Familien in der unmittelbaren Nachbarschaft von meinem Elternhaus waren Buddhisten, Hindus, Sunniten und Schiiten. Dazu kam noch ein Anhänger des New Age. Mit allen waren wir befreundet.

Als Kind ging ich in den nahen Tempel der Buddhisten und unterhielt mich mit den Mönchen. Als Teenager und junger Erwachsener traf ich mich fast…

Warum? Gott sehen – auch im Leid

Niemand leidet gern. Aber offensichtlich kann auch keiner dem Leid ganz aus dem Weg gehen. Wie gehen wir damit um? Welche Hoffnung gibt es auch dann noch, wenn das Leben wehtut?

Warum? Gott sehen – auch im Leid führt uns hinein in die Bibel und zeigt, wie Gott auch Schwierigkeiten gebrauchen kann, um uns näher zu sich zu ziehen. Es gibt…

In seiner Gegenwart

Zeit mit Gott verbringen

Manchmal verschlingen hektische Ansprüche an uns, jede Möglichkeit entspannt in Gottes Gegenwart zu ruhen. Aber auch an den ruhigen Tagen, kann man leicht die Wichtigkeit übersehen, entspannt Zeit mit Gott zu verbringen. Beten zu dürfen, ist ein wichtiges Vorrecht. Wie oft unterbrechen wir jedoch unser Tun, um tatsächlich mit unserem himmlischen Vater zu reden. „In seiner Gegenwart“…