Unser Täglich Brot

Das Geheimnis, das keines ist

Ein Kollege gab mir gegenüber zu, dass er nicht glaube „Material für Jesus“ zu sein. Ich hörte ihm zu, als er das beschrieb, was er sein „bequemes, narzisstisches Leben“ nannte und wie ihn dies nicht zufriedenstellte. „Aber hier ist mein Problem. Ich habe versucht gut zu sein, sogar fürsorglich, aber es funktioniert nicht. Es scheint, als ob ich genau die Dinge, die ich tun will, nicht tun kann, und die Dinge, die ich nicht tun will, mache ich einfach weiter.“

Erwartet den Messias

Der Mechaniker sah jung aus — zu jung, um unser Problem zu beheben, ein Auto, das nicht ansprang. „Er ist nur ein Kind“, flüsterte mein Mann Dan mir zu und zeigte damit seinen Zweifel. Sein Unglaube an den jungen Mann hörte sich wie das Murren in Nazareth an, wo die Bewohner daran zweifelten, wer Jesus war.

„Des Herrn“

Es ist kaum zu übersehen, dass es heutzutage sehr populär ist, sich „stechen“ zu lassen. Einige Tattoos sind so klein, dass man sie kaum bemerkt. Andere — von Sportlern bis hin zu Schauspielern oder ganz normaler Menschen — entschieden sich, einen Großteil ihrer Körper mit farbigen Stichen, Worten und Designs versehen zu lassen. Der Trend scheint anzuhalten. Ein Trend, der einen Nettoumsatz in Höhe von 3 Milliarden Dollar im Jahr 2014 einbrachte — und weitere 66 Millionen Dollar für Tattoo-Entfernung.

Entdeckungs Serie

Die Wahrheit in Liebe

Ich bin in Colombo auf Sri Lanka aufgewachsen. Die Familien in der unmittelbaren Nachbarschaft von meinem Elternhaus waren Buddhisten, Hindus, Sunniten und Schiiten. Dazu kam noch ein Anhänger des New Age. Mit allen waren wir befreundet.

Als Kind ging ich in den nahen Tempel der Buddhisten und unterhielt mich mit den Mönchen. Als Teenager und junger Erwachsener traf ich mich fast…

Warum? Gott sehen – auch im Leid

Niemand leidet gern. Aber offensichtlich kann auch keiner dem Leid ganz aus dem Weg gehen. Wie gehen wir damit um? Welche Hoffnung gibt es auch dann noch, wenn das Leben wehtut?

Warum? Gott sehen – auch im Leid führt uns hinein in die Bibel und zeigt, wie Gott auch Schwierigkeiten gebrauchen kann, um uns näher zu sich zu ziehen. Es gibt…

In seiner Gegenwart

Zeit mit Gott verbringen

Manchmal verschlingen hektische Ansprüche an uns, jede Möglichkeit entspannt in Gottes Gegenwart zu ruhen. Aber auch an den ruhigen Tagen, kann man leicht die Wichtigkeit übersehen, entspannt Zeit mit Gott zu verbringen. Beten zu dürfen, ist ein wichtiges Vorrecht. Wie oft unterbrechen wir jedoch unser Tun, um tatsächlich mit unserem himmlischen Vater zu reden. „In seiner Gegenwart“…

We use cookies to offer you a better browsing experience, by continuing to use this site you agree to this. Find out more on how we use cookies and how to disable them.