Monat: Juli 2013

Umgebucht

Wegen eines Gewitters hatte unser Flug in Frankfurt Verspätung und wir verpassten den Anschlussflug. Man sagte, man habe uns auf einen anderen Flug am nächsten Abend umgebucht. Doch als wir zum Gate kamen, hieß es, wir seien nur auf Standby. Das Flugzeug sei voll.

Mensch mit Einfluss

Wenn man in Google nach „einflussreichen Menschen“ sucht, erhält man zahllose Listen mit „den einflussreichsten Personen der Welt“. Sie nennen Politiker, Geschäftsleute und Sportler, Wissenschaftler, Künstler und andere Prominente. Die Namen der Köche oder Putzleute, die für sie arbeiten, liest man nicht. Dennoch haben jene in „unteren“ Positionen oft Einfluss auf die Menschen, denen sie dienen.

Was ist Liebe?

Wenn man Kinder fragt: „Was ist Liebe?“, erhält man die interessantesten Antworten. Noelle, 7 Jahre, sagte: „Liebe ist, wenn du einem Jungen sagst, dir gefällt sein Hemd, und dann trägt er es jeden Tag.“ Rebecca, 8 Jahre: „Seit meine Oma Arthritis hat, kann sie sich nicht mehr bücken und die Zehennägel lackieren. Deshalb macht es Opa jetzt für sie, obwohl er selber Arthritis in den Händen hat. Das ist Liebe.“ Und die 8-jährige Jessica meint: „Ich liebe dich soll man nur sagen, wenn man es wirklich meint. Aber dann ganz oft. Die Leute vergessen so schnell.“

Die Weisheit der Menge

In einer Online-Besprechung über Die Weisheit der Vielen heißt es: „In diesem faszinierenden Buch vertritt James Surowiecki, Kolumnist des New Yorker, eine bestechend einfache These: Große Menschenmengen sind klüger als noch so schlaue Einzelpersonen – es gelingt ihnen besser, Probleme zu lösen, Innovationen zu fördern, weise Entscheidungen zu fällen und selbst die Zukunft vorherzusagen.“

Regeln des Loslassens

Die Autorin Gail Blanke will Menschen helfen, sich vom Gerümpel in ihrem Leben zu befreien. In einem Buch nennt sie vier „Regeln für das Loslassen“. Die erste lautet: „Wenn dich etwas ... niederdrückt, behindert oder du dich deshalb einfach schlecht fühlst, dann wirf es weg, verschenke es, verkaufe es, lass es los, geh weiter.“

Wurzeln schlagen

An einer Stelle in meinem Garten wollte einfach nichts wachsen. Egal wie oft ich goss, das Gras sah dürftig aus.

Wo findet man Weisheit?

Weisheit ist die Schönheit der Heiligkeit. Jakobus sagt, Weisheit ist vernünftig, flexibel, vergebend, friedfertig, gütig, bereit zu helfen und Gutes zu tun und zu sagen. Sie ist demütig, transparent, einfach, sanftmütig und im tiefsten Wesen dankbar (Jak. 3,17).

Kein Grund zum Klagen!

Auf meiner täglichen Hinfahrt zum Büro und zurück habe ich viel Zeit zum Lesen der Aufkleber an den Autos. Manche sind grob, andere clever und wieder andere geradezu geschmacklos. Einen jedoch, den ich vor kurzem sah, empfand ich als sanfte Aufforderung, einmal zu überlegen, wie ich das Leben sehe. Es hieß darauf ganz schlicht: „Kein Grund zum Klagen.“

Straßenbau

Hier in Michigan scherzen wir, dass wir zwei Jahreszeiten haben: Winter und Straßenbau. Harte Winter beschädigen den Straßenbelag. Deshalb kommen, kaum dass der Schnee schmilzt und der Untergrund auftaut, die Arbeiter und beginnen, die Schäden auszubessern. Wir sprechen von „Bau“stellen, aber oft hat man eher den Eindruck, es ginge um Zerstörung. Manchmal reicht es nicht, Löcher einfach zu flicken. Die alte Straße muss durch eine neue ersetzt werden.

Mehr, mehr, mehr

Es gibt Leute, die gehen gern auf einen Einkaufsbummel. Sie haben ständig den Wunsch zu kaufen. Die Jagd nach dem letzten Schrei kennt man weltweit. In China, Saudi Arabien, Kanada, Amerika, auf den Philippinen und rund um die Welt gibt es riesige Einkaufszentren. Ein Anstieg der Verkaufszahlen beim Laden- wie beim Online-Verkauf zeigt, dass Einkaufen ein globales Phänomen ist.

Hoffart und Hochmut

Im Buch Dienstanweisung an einen Unterteufel von C.S. Lewis rät ein Oberteufel seinem jungen Schützling, die Gedanken eines Christen von Gott weg und stattdessen auf die Fehler der Leute in seiner Gemeinde zu lenken.

Ohrwürmer

Sie bohren sich fest. Sie lassen uns nicht los. Sie nisten sich in unserem Kopf ein. Ohrwürmer, ein Ausdruck, der früher ausschließlich für Insekten verwandt wurde, ist nun die Bezeichnung für Melodien, die wir nicht mehr aus dem Kopf bekommen.

Nicht vergessen!

Ich bin nicht einig mit den Menschen, die auf alles Materielle schimpfen und sagen, Besitz sei an sich etwas Schlechtes. Und ich gebe zu, ich kaufe gern und bin oft versucht, der Sammlung meiner Schätze Dinge hinzuzufügen, von denen ich meine, ich würde sie brauchen.

Leben gestalten

Der Rat, den ich in einem Selbsthilfebuch gelesen habe, klang gut: Tu nur das, was du gut kannst, denn davon hast du die meiste Befriedigung. Der Autor versuchte den Lesern zu helfen, ihr Leben so zu gestalten, wie sie es wollten. Ich weiß nicht, wie es anderen geht, aber wenn ich nur das tun würde, was ich richtig gut kann, dann würde ich nicht allzu viel erledigen!

Worüber wir reden

Vielleicht kennst du den Spruch: „Große Geister sprechen von Ideen; durchschnittliche Geister von Ereignissen, kleine Geister reden über Leute.“ Sicher, man kann respektvoll über andere Leute reden. Dieser Ausspruch spiegelt aber eher etwas von unseren schlechten Erfahrungen wider. In einer Welt, in der die Medien allgegenwärtig sind, werden wir ständig mit Details aus dem Leben der Menschen konfrontiert, die wir gar nicht wissen müssen.

Diese Website verwendet Cookies, um Dir auf Deine persönlichen Interessen zugeschnittene Inhalte bereitzustellen. Indem Du diese Website nutzt und weiter navigierst, akzeptierst Du diese Cookies. Erfahre mehr wie wir Cookies nutzen und wie Du Cookies ausschaltest.