Autoren

Alle anzeigen

Artikel von Keila Ochoa

Unbeschreibliche Liebe

Unsere kleine Gemeinde beschloss, meinen Sohn am sechsten Geburtstag zu überraschen. Die Gemeindemitglieder dekorierten seinen Sonntagschulraum mit Ballons und stellten einen kleinen Tisch auf mit einem Kuchen darauf. Als mein Sohn die Tür öffnete, riefen alle: „Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!“

Die Schönheit der Liebe

Der “Jarabe Tapatío”, auch bekannt als mexikanischer Huttanz, zelebriert die Romantik. Während dieses schwungvollen Tanzes, legt der Mann seinen Sombrero auf den Boden. Ganz am Schluss greift die Frau nach dem Hut und beide verstecken sich dahinter, um ihre Romanze mit einem Kuss zu besiegeln.

Der Ehrenplatz

Mein Mann lud einen Freund zur Gemeinde ein. Nach dem Gottesdienst sagte sein Freund: „Mir haben die Lieder und die Atmosphäre gefallen, aber ich verstehe es nicht. Warum räumt ihr Jesus einen solch hohen Ehrenplatz ein?“ Mein Mann erklärte ihm dann, dass das Christentum eine Beziehung mit Christus ist. Ohne ihn, ist das Christentum bedeutungslos. Wir treffen uns und loben ihn, wegen dem, was Jesus in unserem Leben getan hat.

Stiller Zeuge

Amy lebt in einem abgeschotteten Land, in dem es verboten ist, das Evangelium zu predigen. Sie ist gelernte Krankenschwester und arbeitet in einem großen Krankenhaus in der Abteilung für Neugeborene. Sie setzt sich ein und hat eine solche Ausstrahlung, dass die Frauen oft mehr von ihr wissen wollen. Sie kommen mit ihren Fragen, und dann kann sie offen von ihrem Erlöser erzählen.

Viele schöne Dinge

Kurz vor ihrem Tod blickte die Künstlerin und Missionarin Lilias Trotter aus einem Fenster und hatte die Vision eines himmlischen Triumphwagens. Laut ihrem Biografen fragte eine Freundin sie: „Hast du viele schöne Dinge gesehen?“ Sie antwortete: „Ja, viele, viele schöne Dinge.“

Ohne Unterlass dienen

In einem Forschungsprojekt zur Talentförderung Jugendlicher untersuchte Erziehungspsychologe Benjamin Bloom die Kindheit von 120 Personen, die sich besonders hervorgetan hatten—Sportler, Künstler, Wissenschaftler. Dabei stellte er fest, dass sie alle eines gemeinsam hatten: Sie hatten über lange Zeit hinweg intensiv geübt.

Trautes Heim

„Warum müssen wir unser Zuhause verlassen und umziehen?“, fragte mein Sohn. Es ist schwierig zu erklären, was ein Zuhause ist, besonders einem Fünfjährigen. Wir verließen ein Haus, aber nicht unser Zuhause, da das Zuhause dort ist, wo deine Lieben sind. Es ist der Ort, wohin wir nach einer langen Reise oder einem langen Arbeitstag zurückkehren möchten.

Viele Geschenke, ein Zweck

In meinem Heimatland Mexiko ist der Mais das Grundnahrungsmittel. Es gibt viele verschiedene Arten. Man findet gelbe, braune, rote und schwarze Maiskolben, selbst solche mit wunderbar getupften Mustern. Aber die Menschen in den Städten essen normalerweise keine getupften Kolben. Der Gastronom und Forscher Amado Ramírez erklärt, dass sie glauben, dass Einheitlichkeit ein Synonym für Qualität ist. Aber die getupften Kolben schmecken gut und sind eine gute Grundlage für hervorragende Tortillas.

Seite an Seite

In antiker Zeit stand eine Stadt mit zerbrochenen Mauern für besiegte Menschen, der Gefahr und Schande preisgegeben. Darum bauten die Juden die Mauern Jerusalems wieder auf. Wie? Indem sie Seite an Seite arbeiteten, ein Ausdruck, den Nehemia 3 gut beschreibt.

Öffne mir die Augen

Als ich erstmals die wunderschöne Chora-Kirche in Istanbul besuchte, erkannte ich einige biblischen Geschichten in den byzantinischen Fresken und Mosaiken an der Decke. Aber vieles erkannte ich nicht. Beim zweiten Mal jedoch, hatte ich einen Führer. Er zeigte mir alle Details, die ich zunächst übersehen hatte, und plötzlich ergab alles einen perfekten Sinn! Der erste Gang zeigte beispielsweise das Leben Jesu, wie es im Lukas-Evangelium beschrieben ist.

Schau auf den Horizont

Sobald die Fähre sich bewegte, sagte meine kleine Tochter, dass ihr übel sei. Sie war bereits seekrank. Bald wurde auch mir übel. „Schau auf den Horizont“, sagte ich mir selbst. Seeleute sagen, dass dies helfen würde, den Sinn für die richtige Perspektive wiederzuerlangen.

Das Geheimnis des Friedens

Grace ist eine sehr besondere Frau. Ein Wort fällt mir ein, wenn ich an sie denke: Friede. Der ruhige und friedliche Ausdruck in ihrem Gesicht hat sich in den sechs Monaten, seit ich sie kenne, nur selten geändert, selbst als ihr Mann mit einer seltenen Krankheit diagnostiziert wurde und ins Krankenhaus kam.

Süß und bitter

Einige Menschen bevorzugen bittere Schokolade, andere süße. Die antiken Maya in Zentralamerika genossen Schokolade als Getränk und würzten sie mit Chili. Sie mochten dieses „bittere“ Wasser, wie sie es nannten. Viele Jahre später wurde es in Spanien eingeführt. Aber die Spanier bevorzugten süße Schokolade, sodass sie Zucker und Honig hinzugaben, um der natürlichen Bitterkeit entgegenzuwirken.

Schau und sei still

In dem Lied „Look at Him“ (Schaut auf ihn), beschreibt der mexikanische Komponist Rubén Sotelo Jesus am Kreuz. Er lädt uns ein, auf Jesus zu schauen und still zu sein, denn es gibt nichts zu sagen zu der Art von Liebe, die Jesus am Kreuz zeigte. Durch Glauben können wir uns die Szene vorstellen, die in den Evangelien beschrieben wird. Wir können uns das Kreuz und das Blut, die Nägel und den Schmerz vorstellen.

Treue braucht Mut

Die Angst ist Hadassas ständiger Begleiter. Hadassa, ein jüdisches Mädchen aus dem ersten Jahrhundert, ist die Hauptfigur im gleichnamigen Buch von Francine Rivers. Als Sklavin in einem römischen Haushalt fürchtet sie, wegen ihres Glaubens verfolgt zu werden. Sie weiß, dass die Christen verachtet und viele hingerichtet oder den Löwen in der Arena hingeworfen werden. Wird sie den Mut haben, für die Wahrheit einzustehen, wenn es darauf ankommt?

We use cookies to offer you a better browsing experience, by continuing to use this site you agree to this. Find out more on how we use cookies and how to disable them.