Unser Täglich Brot

Auf Gottes Weg gehen

„Wir gehen diesen Weg“, sagte ich, als ich die Schultern meines Sohnes berührte und ihn durch die Menge schob, um seiner Mutter und seinen Schwestern vor uns zu folgen. Im Laufe des Tages hatte ich dies wiederholt getan, als wir mit unserer Familie einen Vergnügungspark besuchten. Er wurde müde und war leicht abzulenken. „Warum kann er ihnen nicht einfach folgen?“, frage ich mich.

Auf deinen Bruder hören

„Du hast auf mich zu hören, ich bin dein Bruder!“ Dieser Aufruf kam von einem besorgten älteren Bruder in meiner Nachbarschaft und richtete sich an ein jüngeres Geschwisterkind, das sich weiter entfernte, als das ältere Kind für richtig hielt. Offensichtlich war das ältere Kind eher in der Lage zu beurteilen, was das Beste in der Situation wäre.

Der Segen der Mutmacher

Der Film aus dem Jahr 2010 The King‘s Speech erzählt die Geschichte von Englands König Georg VI., der unerwartet zum König wurde, als sein Bruder auf den Thron verzichtete. Da sich das Land am Rande des Zweiten Weltkrieges befand, wollte die Regierung einen sprachgewandten Führer aufgrund des zunehmenden Einflusses des Radios. König Georg VI. hatte jedoch das Problem, dass er stotterte.

Entdeckungs Serie

Die Wahrheit in Liebe

Ich bin in Colombo auf Sri Lanka aufgewachsen. Die Familien in der unmittelbaren Nachbarschaft von meinem Elternhaus waren Buddhisten, Hindus, Sunniten und Schiiten. Dazu kam noch ein Anhänger des New Age. Mit allen waren wir befreundet.

Als Kind ging ich in den nahen Tempel der Buddhisten und unterhielt mich mit den Mönchen. Als Teenager und junger Erwachsener traf ich mich fast…

Warum? Gott sehen – auch im Leid

Niemand leidet gern. Aber offensichtlich kann auch keiner dem Leid ganz aus dem Weg gehen. Wie gehen wir damit um? Welche Hoffnung gibt es auch dann noch, wenn das Leben wehtut?

Warum? Gott sehen – auch im Leid führt uns hinein in die Bibel und zeigt, wie Gott auch Schwierigkeiten gebrauchen kann, um uns näher zu sich zu ziehen. Es gibt…

In seiner Gegenwart

Zeit mit Gott verbringen

Manchmal verschlingen hektische Ansprüche an uns, jede Möglichkeit entspannt in Gottes Gegenwart zu ruhen. Aber auch an den ruhigen Tagen, kann man leicht die Wichtigkeit übersehen, entspannt Zeit mit Gott zu verbringen. Beten zu dürfen, ist ein wichtiges Vorrecht. Wie oft unterbrechen wir jedoch unser Tun, um tatsächlich mit unserem himmlischen Vater zu reden. „In seiner Gegenwart“…