Autoren

Alle anzeigen

Artikel von James Banks

Ein Freund im Versagen

Am 27. November 1939 gruben drei Schatzsucher in Begleitung von Filmcrews vor dem Amphitheater Hollywood Bowl in Südkalifornien durch den Asphalt. Sie suchten nach dem Schatz des Cahuenga-Passes, der aus Gold, Diamanten und Perlen besteht, der angeblich 75 Jahre zuvor dort begraben worden sein sollen.

Die Hoffnung der Erlösung

Die Erlösung für diesen Mann schien unmöglich zu sein. Seine Straftaten beinhalteten acht Schießereien mit sechs Toten und nahezu 1.500 Brandstiftungen in den 1970ern. Er hinterließ sogar Briefe an seinen Tatorten, um die Polizei zu verhöhnen. Er wurde schließlich verhaftet und erhielt für jeden Mord eine Verurteilung zu 25 Jahren Haft.

Hüter des Lichts

Man nennt sie „Hüter des Lichts“.

Der Gott, der sieht

„Oh nein“, erklang es, als meine Frau die Küche betrat. Im selben Moment schoss unser Labrador Retriever Max aus dem Raum.

Der Eine, der rettet

Er wurde „einer der mutigsten Lebenden“ genannt, aber er war nicht das, was andere erwartet hatten. Desmond Doss war ein Soldat, der sich weigerte, eine Waffe zu tragen. Als Sanitäter rettete er im Alleingang 75 verletzte Soldaten in einer Schlacht, darunter einige, die ihn einst als Feigling bezeichneten und ihn wegen seines Glaubens verspotteten. Desmond stieß auf heftiges Gewehrfeuer und betete ununterbrochen: „Herr, bitte hilf mir noch einen weiteren zu holen.“

Vollständig gekannt

„Sie dürften gar nicht hier sein. Jemand da oben hat auf Sie aufgepasst“, sagte der Bergungsfahrer zu meiner Mutter, nachdem er ihren Wagen vom Rand einer tiefen Bergschlucht gezogen hatte und die Reifenspuren betrachtete. Meine Mutter war zu der Zeit mit mir schwanger. Während ich aufwuchs, erzählte sie oftmals die Geschichte, wie Gott unser beider Leben an diesem Tag rettete und versicherte mir, dass Gott mich schon vor meiner Geburt wertschätzte.

Probleme

Götz ist Jugendpastor in der Stadt, in der er früher in der Drogenszene war. Gott hat sein Herz und sein Leben gewaltig verändert. „Ich will die Kids davor bewahren, dieselben Fehler zu machen wie ich und dasselbe durchzumachen“, sagt er. „Und Jesus wird ihnen helfen.“ Gott hat Götz aus den Fängen der Sucht befreit und ihm trotz seiner Vergangenheit eine wichtige Aufgabe gegeben.

Keine Warteschlange zur Liebe

Manchmal, wenn mein Labrador Aufmerksamkeit will, nimmt er etwas von mir und zeigt es mir stolz. Eines Morgens, als ich mit umgedrehtem Rücken am Schreibtisch schrieb, schnappte sich Max meine Brieftasche und rannte davon. Aber als er merkte, dass ich ihn nicht gesehen hatte, kehrte er zurück und stupste mich mit der Nase an, Brieftasche im Maul, tanzende Augen, Schwanzwedeln, und lud mich zum Spielen ein.

Aufforderung zum Beten

„Vor einigen Jahren wurde ich aufgefordert, oft für dich zu beten, und ich frage mich, warum.“

Im Geben wachsen

„Ich habe ein Geschenk für dich!“, rief mein zweijähriger Enkel freudig aus, als er mir eine Kiste in die Hand drückte. „Er hat es ganz alleine ausgesucht“, sagte meine Frau lächelnd.

Warnkreise

Afrikanische Gazellen bilden in der Savanne instinktiv „Warnkreise“. Sie sammeln sich in Rudeln und jedes Tier schaut in eine etwas andere Richtung. So haben sie den gesamten Horizont im Blick und können sich gegenseitig warnen, wenn Gefahr droht oder Beute naht.

Der sicherste Ort

Draußen tobte der Hurrikan. Drinnen suchte meine Tochter ihre Sachen zusammen. Bis zum letzten Moment hatte sie gewartet und gehofft, der Sturm würde abebben. Nun sortierte sie hektisch wichtige Papiere, Bilder und anderes und überlegte, was sie mitnehmen sollte. „Ich hätte nicht gedacht, dass es mir so schwerfallen würde“, erzählte sie später. „Aber ich wusste ja nicht, ob noch irgendetwas da ist, wenn ich zurückkomme.“

Das Warten lohnt sich

Außerhalb des Shibuya-Bahnhofs in Tokio, steht eine Statue, die an einen Akita-Hund namens Hachiko erinnert. Hachiko wird wegen seiner ungewöhnlichen Treue gegenüber seinem Besitzer, einem Universitätsprofessor, gewürdigt. Jeden Morgen begleitete der Hund den Professor zu diesem Bahnhof und kam jeden Nachmittag pünktlich zurück, sobald der Zug ankam.

Der lange Arm der Liebe

Mary Lee ist ein fast fünf Meter langer Hai mit einem Gewicht von 1.200 Kilogramm, den Ozeanographen im Jahr 2012 markiert und erfasst haben. Ihre Route kann durch den Sender an ihrer Rückenflosse mithilfe von Satelliten verfolgt werden. Fünf Jahre lang wurden Mary Lees Bewegungen online von Forschern und Surfern beobachtet. Man verfolgte sie etwa 64.400 km weit, bis das Signal eines Tages stoppte—wahrscheinlich war die Batterie ihres Senders leer.

Im Wissen wachsen

„Du wirst Austauschstudent!“ Ich war 17 Jahre alt und begeistert zu hören, dass ich in Deutschland studieren würde. Bis zu meiner Abreise waren es aber nur 3 Monate und ich hatte noch nie Deutschunterricht gehabt.

Diese Website verwendet Cookies, um Dir auf Deine persönlichen Interessen zugeschnittene Inhalte bereitzustellen. Indem Du diese Website nutzt und weiter navigierst, akzeptierst Du diese Cookies. Erfahre mehr wie wir Cookies nutzen und wie Du Cookies ausschaltest.