Kategorie  |  Unser Täglich Brot

Trautes Heim

„Warum müssen wir unser Zuhause verlassen und umziehen?“, fragte mein Sohn. Es ist schwierig zu erklären, was ein Zuhause ist, besonders einem Fünfjährigen. Wir verließen ein Haus, aber nicht unser Zuhause, da das Zuhause dort ist, wo deine Lieben sind. Es ist der Ort, wohin wir nach einer langen Reise oder einem langen Arbeitstag zurückkehren möchten.

Durch das Kreuz

Mein Kollege hat ein großes Glaskreuz auf dem Schreibtisch stehen. Sein Freund Phil, der wie Tom eine Krebserkrankung überlebt hat, gab es ihm, um alles “durch das Kreuz” zu sehen. Das Glaskreuz ist eine ständige Erinnerung an Gottes Liebe und seine guten Absichten für ihn.

Was ist deine Leidenschaft?

Einer der Angestellten in meiner Bank hat am Fenster ein Foto eines Shelby Cobra Sportwagens stehen. (Die Cobra ist ein Hochleistungsauto der Ford Motor Company).

Ich kann es einfach nicht

„Ich kann es einfach nicht!“, lamentierte der deprimierte Student. Auf dem Blatt Papier sah er nur eine kleine Schrift, schwierige Ideen und eine gnadenlose Deadline. Er brauchte die Hilfe seines Lehrers.

Kein Mitunterzeichner nötig

Versucht ein Mensch, ohne eine lange pünktliche Zahlungshistorie einen Kredit zu erhalten, um ein Haus oder Auto zu kaufen, sind die Geldgeber oftmals zögerlich das finanzielle Risiko einzugehen. Ohne Kreditwürdigkeit, ist das Versprechen des Menschen das zurückzuzahlen, was er sich leiht, unzureichend für die Bank. Der künftige Kreditnehmer sucht dann in der Regel jemanden, der kreditwürdig ist und bittet diesen, auch seinen Namen auf den Kredit zu setzen. Das Versprechen des Bürgens versichert dem Geldgeber, dass der Kredit zurückbezahlt wird.

Das beste Geschenk

Als ich packte, um nach London zurückzureisen, kam meine Mutter mit einem Geschenk auf mich zu—einem ihrer Ringe, den ich schon lange bewundert hatte. Überrascht fragte ich, „Wofür ist der?“ Sie antwortete, „Ich denke, du solltest dich jetzt daran erfreuen. Warum sollst du warten, bis ich sterbe? Er passt mir sowieso nicht mehr“. Mit einem Lächeln nahm ich das unerwartete Geschenk an, eine frühe Erbschaft, die mir Freude bereitete.

Unsere Verletzungen verstecken

Ich war Gastsprecherin in einer örtlichen Gemeinde und mein Thema war eine ehrliche Geschichte darüber, unsere Zerbrochenheit vor Gott zu bringen und die Heilung zu empfangen, die er geben will. Ehe ich mit einem Gebet endete, stellte sich der Pastor in den Mittelgang, schaute der Versammlung tief in die Augen und sagte, „Als euer Pastor habe ich das Vorrecht, euch Mitte der Woche zu sehen und eure herzzerreißenden Geschichten der Zerbrochenheit zu hören. Im Gottesdienst am Wochenende habe ich den Schmerz, zuzusehen, wie ihr eure Verletzungen versteckt“.

Er kennt uns

Wusste Gott, dass ich in der Nacht eine Fahrt von 150 km zu meinem Dorf zurücklegte? Bedenkt man, in welcher Verfassung ich war, war die Antwort nicht leicht. Ich hatte hohes Fieber und mein Kopf schmerzte. Ich betete, „Herr, ich weiß, du bist bei mir, aber ich habe Schmerzen!“

Ein Anker, wenn wir uns fürchten

Bist du jemand, der sich sorgt? Ich bin es. Ich kämpfe fast täglich mit Sorgen. Ich sorge mich um große Dinge. Ich sorge mich um kleine Dinge. Manchmal scheint es, als sorge ich mich um alles. Als ich ein Teenager war, rief ich sogar mal die Polizei an, als meine Eltern sich vier Stunden verspäteten.

Fremde heißen Fremde willkommen

Als mein Mann und ich nach Seattle, Amerika, zogen, um in der Nähe seiner Schwester zu sein, wussten wir nicht, wo wir leben oder arbeiten würden. Eine örtliche Gemeinde half uns, ein Haus mit vielen Schlafzimmern zu finden. Wir konnten in einem Schlafzimmer leben und die anderen an internationale Studenten vermieten. In den nächsten drei Jahren waren wir Fremde, die Fremde willkommen hießen: wir teilten unser Haus und unsere Mahlzeiten mit Menschen aus aller Welt. Wir und unsere Hausgenossen hießen auch viele andere internationale Studenten jeden Freitagabend zum Bibelstudium in unserem Haus willkommen.

Gott der Tiefe

„Geht man in die Tiefsee, findet man jedes Mal, wenn man Proben entnimmt, neue Arten“, sagt der Marinebiologe Ward Appeltans. Vor nicht allzu langer Zeit entdeckten Wissenschaftler 1.451 neue Arten der Unterwasserwelt. Wir kennen nicht einmal die Hälfte von dem, was da unten ist.

Sei still, meine Seele

Stellt euch einen Elternteil vor, der sich liebevoll über ein Kind beugt, den Finger auf seine Nase und den Mund legt und sanft „Psst . . . und „shhhh . . .“ sagt. Das Verhalten und die Worte sollen angespannte Kinder mitten in der Enttäuschung, dem Unwohlsein oder bei Schmerzen beruhigen. Szenen wie diese sind universal und zeitlos und die meisten von uns waren entweder Empfänger oder Geber solcher liebevollen Worte. Wenn ich über Psalm 131,2 nachdenke, ist das das Bild, das mir dabei in den Sinn kommt.

Viele Geschenke, ein Zweck

In meinem Heimatland Mexiko ist der Mais das Grundnahrungsmittel. Es gibt viele verschiedene Arten. Man findet gelbe, braune, rote und schwarze Maiskolben, selbst solche mit wunderbar getupften Mustern. Aber die Menschen in den Städten essen normalerweise keine getupften Kolben. Der Gastronom und Forscher Amado Ramírez erklärt, dass sie glauben, dass Einheitlichkeit ein Synonym für Qualität ist. Aber die getupften Kolben schmecken gut und sind eine gute Grundlage für hervorragende Tortillas.

Abhängigkeit erklären

Lauras Mutter kämpfte gegen den Krebs. Eines Morgens betete Laura mit ihrer Freundin. Ihre Freundin, die an Zerebralparese leidet, betete: „Herr, du tust alles für mich. Bitte tue alles für Lauras Mutter.“

Versteckte Schönheit

Unsere Kinder mussten ein wenig überredet werden, dass es sich lohnt, die Schnorchelausrüstung anzulegen, um unter die Oberfläche des Karibischen Meers vor der Küste der Insel Tobago zu sehen. Aber nachdem sie hineingetaucht waren tauchten sie ekstatisch wieder auf. „Da sind tausende Fische verschiedenster Arten! Es ist so wunderschön! Ich habe noch nie so einen bunten Fisch gesehen!“