Autoren

Alle anzeigen

Artikel von Mike Wittmer

Hoffnung aus Gehinnom

Im Jahr 1979 entdeckte der Archäologe Gabriel Barkay zwei kleine silberne Schriftrollen. Es dauerte Jahre, bis die Metallrollen vorsichtig entrollt werden konnten, und es wurde festgestellt, dass sie jeweils eine hebräische Radierung des Segens aus 4. Mose 6,24-26 enthalten: „Der Herr segne dich und beschütze dich. Der Herr wende sich dir freundlich zu und sei dir gnädig. Der Herr sei dir besonders nahe und gebe dir seinen Frieden.“ Die Forscher datieren die Schriftrollen auf das siebte Jahrhundert vor Christus. Sie sind die ältesten bekannten Teile der Bibel in der Welt.

Wenn Schwäche Stärke ist

Als Missionar war David zwei Jahre lang inhaftiert gewesen, weil er Jesus diente. Er hatte Geschichten von anderen Missionaren gelesen, die während ihrer Gefangenschaft ständig Freude empfanden, aber er gestand, dass dies nicht seine Erfahrung war. Er sagte seiner Frau, dass Gott den falschen Mann ausgewählt habe, um für ihn zu leiden. Sie antwortete: „Nein. Ich denke, er hat den richtigen Mann ausgesucht. Das war kein Zufall.“

Flucht vor den Truthähnen

Zwei wilde Truthähne standen auf dem Feldweg vor mir. Wie nah könnte ich herankommen? fragte ich mich. Ich verlangsamte mein Joggen auf Schrittgeschwindigkeit und blieb dann stehen. Es funktionierte. Die Truthähne kamen auf mich zu ... und sie gingen weiter. In Sekundenschnelle hüpften ihre Köpfe auf meiner Höhe, dann hinter mir. Wie scharf waren diese Schnäbel? Ich rannte weg. Sie watschelten hinter mir her, bevor sie die Verfolgung aufgaben.

Die Macht von Gottes Wort

Stefan war ein aufstrebender Comedian und ein verlorener Sohn. Er wuchs in einer christlichen Familie auf und kämpfte mit Zweifeln, nachdem sein Vater und zwei Brüder bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen waren. Mit Anfang zwanzig hatte er seinen Glauben verloren. Doch in einer kalten Nacht fand er ihn wieder, als er nach Hause ging. Ein Fremder gab ihm ein Neues Testament in die Hand, und Stefan schlug die Seiten auf. Auf einem Stichwortverzeichnis stand, dass diejenigen, die mit Ängsten zu kämpfen haben, Matthäus 6,27-34 aus der Bergpredigt Jesu lesen sollten.

Menschen, die Menschen brauchen

In seiner Karriere als Sportjournalist berichtete Dave Kindred über Hunderte von großen Sportereignissen und Meisterschaften und schrieb eine Biografie über den Boxer Muhammad Ali. Da er sich im Ruhestand langweilte, begann er, Basketballspiele an einem örtlichen College zu besuchen. Bald schrieb er Geschichten über jedes Spiel und stellte sie online. Als seine Mutter und sein Enkel starben und seine Frau einen schweren Schlaganfall erlitt, wurde ihm klar, dass das Team, über das er berichtet hatte, ihm ein Gefühl von Gemeinschaft und Sinn gab. Er brauchte sie so sehr wie sie ihn brauchten. Kindred sagte: „Dieses Team hat mich gerettet. Mein Leben war dunkel geworden ... [und] sie waren Licht.“

Eine Wahnsinnsgeschichte

Michael tauchte nach Hummern, als ihn ein Buckelwal mit seinem Maul erwischte. Er wich in der Dunkelheit zurück, als sich die Muskeln des Wals gegen ihn drückten. Er dachte, er sei erledigt. Aber Wale haben keine Vorliebe für Hummerfischer, und ein paar Sekunden später spuckte der Wal Michael in die Luft. Erstaunlicherweise hatte Michael keine gebrochenen Knochen – nur starke Prellungen und eine Wahnsinnsgeschichte.

Wenn Wissen schmerzt

Zach Elder und seine Freunde kamen nach einer 25-tägigen Rafting-Tour ans Ufer. Der Mann, der ihre Flöße abholte, erzählte ihnen von dem COVID-19-Virus. Sie dachten, er mache einen Scherz. Doch als sie das Floß verließen, piepten ihre Telefone mit den dringenden Nachrichten ihrer Eltern. Zach und seine Freunde waren fassungslos. Sie wünschten sich, sie könnten zum Fluss zurückkehren und dem entkommen, was sie jetzt wussten.

Lebe, als seist du geheilt

Zwei Schwestern aus Indien wurden blind geboren. Ihr Vater war ein hart arbeitender Mann, aber er konnte sich eine Augen-Operation nicht leisten. Bald darauf kam ein Ärzteteam im Rahmen einer kurzfristigen medizinischen Mission in ihre Region und ermöglichte die kostspielige Operation. Am Morgen danach lächelten die Mädchen breit, als die Krankenschwester ihnen die Verbände von den Augen nahm. Eine rief: „Mutter, ich kann sehen! Ich kann sehen!“

Vater der Lügen

Victor wurde langsam süchtig nach Pornografie. Viele seiner Freunde schauten sich Pornos an, und er wurde aus Langeweile süchtig. Aber heute versteht er, wie falsch es war – er hat gegen Gott gesündigt und es hat seine Ehe zerstört. Er hat sich geschworen, sein Leben so zu gestalten, dass er sich nie wieder Pornos ansehen wird. Doch er fürchtet, es ist zu spät. Kann seine Ehe noch gerettet werden? Wird er jemals frei sein und volle Vergebung erfahren?

Geistliche Diagnose

Die Chemotherapie ließ den Tumor in der Bauchspeicheldrüse meines Schwiegervaters schrumpfen. Als der Tumor wieder zu wachsen begann, stand er vor einer Entscheidung auf Leben und Tod. Er fragte seinen Arzt: „Soll ich mehr von dieser Chemo nehmen oder etwas anderes versuchen, vielleicht ein anderes Medikament oder eine Bestrahlung?“

Kleine Füchse

Ein Pilot konnte seinen Tee nicht im Becherhalter unterbringen und stellte ihn daher auf die Mittelkonsole. Als das Flugzeug in Turbulenzen geriet, ergoss sich das Getränk auf das Bedienfeld und schaltete ein Triebwerk ab. Der Flug wurde umgeleitet und landete sicher, aber als sich der Vorfall zwei Monate später bei einer Crew einer anderen Fluggesellschaft wiederholte, erkannte der Hersteller, dass ein Problem vorlag. Das Flugzeug hatte über 200 Millionen Pfund gekostet, aber seine Getränkehalter waren zu klein. Dieses scheinbar kleine Versehen führte zu einigen erschütternden Momenten.

Alle großen und kleinen Geschöpfe

Michelle versorgte ein verwaistes Biberbaby namens Timber. Sie fuhr mit ihm zu einem Teich, setzte sich ins Kajak und er schwamm nebenher. Er kam immer zu ihrem Kajak zurück, um zu kuscheln und für einen Nasenkuss. Eines Morgens kam Timber nicht mehr wieder. Michelle suchte den Teich stundenlang ab, bevor sie aufgab. Wochen später fand sie einen Biberschädel und musste bitterlich weinen.

Die Freunde lieben

Amos war lebhaft und extrovertiert, Daniel ein Eigenbrötler, der von Selbstzweifeln heimgesucht wurde. Doch die beiden waren gute Freunde. Jahrelang lachten, lernten und arbeiteten sie zusammen. Eines Tages würden sie für ihre Arbeit den Nobelpreis gewinnen (Daniel Kahneman and Amos Tversky). Aber irgendwann nach einer schwierigen Auseinandersetzung kündigte Daniel die Freundschaft.

Auftrieb

Bei der Besichtigung eines Flugzeugträgers erklärte uns der Pilot eines Kampfflugzeugs, dass die Maschinen eine Windgeschwindigkeit von 56 km/h brauchen, um auf der kurzen Startbahn abheben zu können. Um diesen Aufwind zu erhalten, steuert der Kapitän das Schiff gegen den Wind. „Aber muss der Wind nicht von hinten kommen?“, erkundigte ich mich. „Nein“, erwiderte der Pilot, „der Jet muss gegen den Wind starten. Nur mithilfe des Gegenwindes bekommt er den nötigen Auftrieb.“

Das ist Gnade

Der Roman Die Elenden (Les Misérables) beginnt damit, dass der auf Bewährung entlassene Sträfling Jean Valjean das Silber eines Priesters stiehlt. Er wird erwischt und erwartet, in die Minen zurückgebracht zu werden. Aber der Priester schockiert alle, als er behauptet, er hätte Valjean das Silber gegeben. Nachdem die Polizei gegangen ist, wendet er sich an den Dieb: „Du gehörst nicht mehr zum Bösen, sondern zum Guten.“