Autoren

Alle anzeigen

Artikel von Mike Wittmer

Wer bist du?

Der Leiter unserer Videokonferenz sagte „Guten Morgen!“ und ich antwortete „Hallo“, schaute ihn jedoch nicht an. Mein eigenes Bild auf dem Bildschirm lenkte mich ab. Sehe ich so aus? Ich betrachtete die lächelnden Gesichter der anderen in dieser Videokonferenz. Sie sahen aus wie immer. Also ja, das musste wohl ich sein. Ich sollte etwas abnehmen. Ich müsste mal zum Haareschneiden.

Todeszone

Im Jahr 2019 sah ein Bergsteiger seinen letzten Sonnenaufgang vom Gipfel des Mount Everest. Er überlebte den gefährlichen Aufstieg, aber die Höhe drückte ihm auf das Herz, und er starb auf dem Weg nach unten. Ein medizinischer Experte warnt Bergsteiger davor, den Gipfel als das Ende ihrer Reise zu betrachten. Sie müssen schnell auf- und absteigen und sich daran erinnern, dass sie „in der Todeszone“ sind.

In den Leerlauf schalten

Der Mann vor mir bei der Autowaschanlage war auf einer Mission. Er lief zielstrebig um sein Auto herum, um zu prüfen, ob nichts an den hochleistungsfähigen Bürstenwalzen hängen bleiben würde. Er bezahlte den Angestellten und fuhr dann auf das automatische Band, wo er seinen Automatikwagen in der Funktion „D“ ließ. Der Angestellte rief ihm nach: „Leerlauf! Leerlauf!“, aber die Fenster des Autos waren geschlossen und der Mann konnte es nicht hören. Er fuhr in vier Sekunden durch die Waschanlage. Sein Auto wurde kaum nass.

Fenster in der Mauer

In der Nähe der Ausläufer des Himalayas bemerkte ein Besucher eine Häuserreihe ohne Fenster. Sein Reiseführer erklärte, dass einige der Dorfbewohner befürchteten, dass sich Dämonen in ihre Häuser schleichen könnten, während sie schliefen, weshalb sie undurchdringliche Mauern errichteten. Man konnte erkennen, wann ein Hausbesitzer begann, Jesus nachzufolgen: sobald er Fenster einbaute, um das Licht hereinzulassen.

Hab’ deine Nase!

„Warum sind die Nasen der Statuen zerbrochen?“ Das ist die Frage Nummer eins, die Besucher eines Museums stellen, das eine Reihe ägyptischer Kunst ausstellt.

Unseren Mut tragen

Andrew lebt in einem Land, das dem Evangelium gegenüber verschlossen ist. Als ich ihn fragte, wie er seinen Glauben geheim hält, sagte er, er tue es nicht. Er trägt einen Knopf, der für seine Kirche wirbt, und wann immer er verhaftet wird, sagt er der Polizei, dass „auch sie Jesus brauchen“. Andrew hat Mut, weil er weiß, wer auf seiner Seite ist.

Was ist dein Lied?

Die meisten Menschen wissen nicht, wer Alexander Hamilton war. Ein Hip-Hop Musical, das Disney verfilmt hat, änderte das. Jetzt kennen Kinder Hamiltons Geschichte. Sie finden die Lieder cool, und so wurde ein verstorbener Politiker plötzlich durch die Texte moderner Musik berühmt.

Wer braucht mich?

Während eines Fluges hörte der Schriftsteller Arthur Brooks eine ältere Frau ihrem Mann zuflüstern: „Es ist nicht wahr, dass dich niemand mehr braucht.“ Der Mann murmelte etwas davon, dass er sich wünschte, er wäre tot, und seine Frau antwortete: „Oh, hör auf, das zu sagen.“ Als der Flug endete, drehte Brooks sich um und erkannte den Mann sofort. Er war ein weltberühmter Held. Andere Passagiere schüttelten ihm die Hand, und der Pilot dankte ihm für den Mut, den er vor Jahrzehnten bewiesen hatte. Wie war dieser Riese in Verzweiflung versunken?

Wen trägst du?

Die argentinische Frauen-Basketballmannschaft kam mit den falschen Uniformen zu ihrem Turnierspiel. Ihre marineblauen Trikots waren den dunkelblauen Trikots von Kolumbien zu ähnlich, und als Gastmannschaft hätten sie weiß tragen sollen. Da sie keine Zeit hatten, Ersatzuniformen zu finden und zu wechseln, mussten sie das Spiel ausfallen lassen. In Zukunft wird Argentinien sicher noch einmal prüfen, was sie tragen.

Sinnvolle Erholung

Ramesh erzählt gern von Jesus. Ohne Scheu spricht er mit Kollegen, und an einem Wochenende pro Monat kehrt er in sein Dorf zurück, um von Haus zu Haus zu evangelisieren. Seine Begeisterung ist ansteckend – vor allem seit er gelernt hat, wie wichtig es ist, sich auch Zeit für Ruhe und Erholung zu nehmen.

Für wen ist es?

Das Bild brachte mich laut zum Lachen. Menschenmengen hatten eine mexikanische Allee gesäumt, Fahnen geschwenkt und Konfetti geworfen, während sie auf den Papst warteten. Mitten auf der Straße schlenderte ein streunender Welpe, der zu grinsen schien, als ob der Jubel nur für ihn bestimmt war. Ja! Jeder Hund sollte seinen Tag haben, und er sollte so aussehen.

Niemals genug

Frank Borman kommandierte die erste Weltraummission, die den Mond umkreiste. Er war nicht beeindruckt. Die Reise dauerte zwei Tage für beide Richtungen. Frank bekam die Reisekrankheit und übergab sich. Er sagte, die Schwerelosigkeit sei cool - 30 Sekunden lang. Dann hat er sich daran gewöhnt. Aus der Nähe fand er den Mond eintönig und mit Kratern übersät. Seine Crew machte Fotos von der grauen Einöde, dann wurde ihm langweilig.

Was mache ich hier?

Es war stockdunkel im Flugzeug, als Tiffany aufwachte. Sie war immer noch angeschnallt und hatte offensichtlich geschlafen, als die anderen Passagiere ausstiegen und der Flieger geparkt wurde. Warum hat mich niemand aufgeweckt? Was mache ich hier? Sie kämpfte gegen den Nebel in ihrem Gehirn und versuchte sich zu erinnern.

Außergewöhnliche Gnade

Thomas arbeitete für eine Anwaltskanzlei, die Roberts Firma beriet. Sie wurden Freunde. Aber dann unterschlug Thomas Tausende von Pfund von der Firma. Robert war verletzt und wütend, als er es herausfand, aber er erhielt einen weisen Rat von seinem Vizepräsidenten, einem Gläubigen an Christus. Der Vizepräsident bemerkte, dass Thomas zutiefst beschämt und reuevoll war, und er riet Robert, die Anklage fallen zu lassen und Thomas einzustellen. „Bezahle ihm ein bescheidenes Gehalt, damit er Rückerstattung leisten kann. Du wirst nie einen dankbareren, loyaleren Mitarbeiter haben.“ Robert tat es, und Thomas war es.

Götter für alle Fälle

Sam kontrolliert sein Sparkonto zweimal täglich. Seit 30 Jahren spart er und denkt, er könnte nun genug haben, um in Rente zu gehen. Aber Unsicherheiten und Ängste über Zinsraten und die lokale Wirtschaft, bereiten Sam immer wieder Sorge.

Diese Website verwendet Cookies, um Dir auf Deine persönlichen Interessen zugeschnittene Inhalte bereitzustellen. Indem Du diese Website nutzt und weiter navigierst, akzeptierst Du diese Cookies. Erfahre mehr wie wir Cookies nutzen und wie Du Cookies ausschaltest.