Autoren

Alle anzeigen

Artikel von Leslie Koh

Der Parkplatzstreit

Die Szene auf dem Parkplatz hätte lustig sein können, wenn sie nicht so tragisch gewesen wäre. Zwei Autofahrer stritten sich lautstark über eines der Fahrzeuge, das die Durchfahrt des anderen blockierte, und es wurden heftige Worte gewechselt.

Neuanfang

Das chinesische Neujahrsfest richtet sich nach dem Mondkalender und liegt meist zwischen Ende Januar und Mitte Februar. Chinesische Familien auf der ganzen Welt feiern das Fest, das von vielen Traditionen geprägt ist. Manche haben eine tiefe Bedeutung. Neue Kleider kaufen und verschenken, das Haus gründlich putzen, Schulden begleichen – all das erinnert daran, das Vergangene hinter sich zu lassen und das neue Jahr ohne Altlasten zu beginnen.

Das Warten lohnt sich

Gefangen in einem stressigen Job mit langen Arbeitszeiten und einem unfreundlichen Chef, wünschte Julian sich, er könnte kündigen. Aber er hatte eine Hypothek, eine Frau und ein kleines Kind, um die er sich kümmern musste. Er war versucht, trotzdem zu kündigen, aber seine Frau erinnerte ihn daran: „Lass uns durchhalten und sehen, was Gott uns gibt.“

Akzeptiert und angenommen

Als Kind war Daniel sehr unsicher. Er sehnte sich nach Bestätigung von seinem Vater, doch er bekam sie nie. Es schien, als sei alles, was er machte, ob in der Schule oder zu Hause, niemals gut genug. Er wurde erwachsen, aber die Unsicherheit blieb. Ständig fragte er sich: Bin ich gut genug?

Um der Anderen willen

Während der COVID-19-Pandemie blieben viele Singapurer zu Hause, um sich nicht anzustecken. Aber ich besuchte weiterhin entspannt das Schwimmbad, in dem Glauben, es sei sicher. Meine Frau befürchtete jedoch, dass ich mir im Schwimmbad eine Infektion einfangen und diese an ihre Mutter weitergeben könnte, die als Seniorin anfälliger für das Virus war. „Kannst du mir zuliebe eine Zeit lang auf das Schwimmen verzichten?“, fragte sie.

Hilfe durch den Heiligen Geist

Während meine Kommilitonen und ich in der Universität gelegentlich die Vorlesung schwänzten, versäumten wir niemals die Vorlesung von Professor Clausen in der Woche vor den Jahresendklausuren. In dieser Zeit ließ er immer wichtige Andeutungen über die Prüfungsfragen fallen, die er stellen würde.

Jeder Atemzug

Als Tee Unn an einer seltenen Autoimmunkrankheit erkrankte, die zur Lähmung all seiner Muskeln führte und ihn fast tötete, begriff er, dass die Fähigkeit atmen zu können, ein Geschenk war. Mehr als eine Woche musste eine Maschine alle paar Sekunden Luft in seine Lungen pumpen, was ein schmerzhafter Teil der Behandlung war. 

Die tickende Uhr

Eine Gruppe Arbeiter sägte Eis aus einem zugefrorenen See und lagerte es in einem Gefrierhaus, als einer von ihnen merkte, dass er im fensterlosen Gebäude seine Uhr verloren hatte. Seine Freunde halfen ihm suchen, doch vergeblich.

Auf Umwegen

Als seine Kollegen einer nach dem anderen befördert wurden, wurde Benjamin ein bisschen nervös. „Wieso bist du noch nicht im Management?“, fragten seine Freunde. „Du hättest es doch auch verdient.“ Aber Ben beschloss, seine Karriere in Gottes Hand zu lassen. „Wenn das Gottes Plan für mich ist, dann will ich einfach weiter gute Arbeit leisten“, sagte er.

Ein riskanter Umweg

Was für eine Zeitverschwendung, dachte Harley. Ihr Versicherungsagent bestand darauf, dass sie sich wieder treffen. Harley wusste, dass es wieder einmal ein langweiliges Verkaufsgespräch werden würde, aber sie entschied sich, das Beste daraus zu machen, indem sie nach einer Gelegenheit suchte, über ihren Glauben zu sprechen.

In Trennung vereint

Beauftragt mit seinem Kollegen Tim in einem Projekt zu arbeiten, stellte Alexander vor eine große Herausforderung: Er und Tim hatten sehr unterschiedliche Vorstellungen davon, wie es weitergehen sollte. Während sie die Meinungen des anderen respektierten, waren ihre Ansätze so unterschiedlich, dass ein Konflikt unausweichlich war. Doch ehe der Konflikt ausbrechen konnte, einigten sich die beiden Männer darauf, ihre Differenzen mit ihrem Chef zu besprechen, der sie in getrennte Teams setzte. Es stellte sich heraus, dass dies eine kluge Entscheidung war. An diesem Tag lernte Alexander diese Lektion: Einheit bedeutet nicht immer, Dinge gemeinsam zu tun.

Ist Gott da?

Lela starb an Krebs und ihr Mann, Tim, konnte nicht verstehen, wie ein liebender Gott es zulassen konnte, dass seine Frau litt. Sie hatte vielen treu als Bibellehrerin und Mentorin gedient. „Warum lässt du das zu?“, schrie er. Dennoch blieb Tim seinem Gott treu.

Durchkreuzte Pläne

Stefanies Pläne, Sprachtherapeutin zu werden, endeten, als ein Praktikum zeigte, dass der Job emotional zu herausfordernd für sie wäre. Dann erhielt sie die Möglichkeit für ein Magazin zu schreiben. Sie selbst hat sich nie als Autorin gesehen, aber Jahre später erkannte sie, wie sie mit ihrem Schreiben zur Fürsprecherin für bedürftige Familien werden konnte. „Wenn ich zurückschaue, erkenne ich, warum Gott meine Pläne geändert hat“, sagt sie. „Er hatte einen größeren Plan für mich.“

In Liebe getrennt

Als in Singapur ein umstrittenes Gesetz erlassen wurde, gingen die Meinungen auch bei den Gläubigen auseinander. Man nannte einander „engstirnig“ oder warf sich vor, den Glauben zu verraten.

Wunderschön für Gott

Als Denise anfing, mit ihrem Freund auszugehen, versuchte sie, schlank zu bleiben und sich modern zu kleiden in dem Glauben, dass sie so attraktiver für ihn wäre. Schließlich hatten das doch all die Frauenmagazine empfohlen. Erst viel später fand sie heraus, was er wirklich dachte: „Ich mochte dich genauso sehr, als du etwas mehr wogst und dir keine Sorgen um deine Kleidung gemacht hast.“