Autoren

Alle anzeigen

Artikel von Tim Gustafson

Ein Schimmer auf dem Meer

„Ich lag auf meinem Bett voller abgestandenem Alkohol und Verzweiflung“, schrieb der Journalist Malcolm Muggeridge nach einem besonders trüben Abend während seiner Arbeit als Spion des Zweiten Weltkriegs. „Allein im Universum, in der Ewigkeit, ohne einen Lichtschimmer.“

Wie man wartet

Frustriert und enttäuscht von der Gemeinde, begann der siebzehnjährige Tillmann ein Jahr lang nach Antworten zu suchen. Aber nichts, was er erforschte, schien seine Sehnsüchte zu stillen oder seine Fragen zu beantworten.

„Gotteskram“

Die meisten Kollegen von Michael wussten nicht viel über das Christentum und es schien ihnen auch egal zu sein. Aber sie wussten, dass es ihm wichtig war. Eines Tages, kurz vor Ostern, erwähnte jemand nebenbei, dass er gehört habe, dass Ostern etwas mit dem Passah zu tun habe; er frage sich, wo die Verbindung sei? „Hey, Michael“, sagte er. „Du kennst dich doch mit dem ganzen Gotteskram aus. Was ist Passah?“

Was ist ein Name?

Unser Sohn Kofi wurde an einem Freitag geboren, und genau das bedeutet sein Name auch: Der Junge, der am Freitag geboren wurde. Wir haben ihn nach einem guten Freund in Ghana genannt, einem Pastor, dessen Sohn gestorben ist. Er betet regelmäßig für unseren Kofi.

Der Fehler des Meteorologen

Am 21. September 1938 warnte ein junger Meteorologe das   amerikanische Wetteramt vor zwei Fronten, die einen Hurrikan    nach Norden zwangen. Aber der Prognosechef spottete über Charles Pierces Vorhersage. Sicherlich würde ein tropischer Sturm nicht so weit nördlich einschlagen.

Nur eine Berührung

Sarah nutzte die Gelegenheit in ein abgelegenes Gebiet Ostafrikas zu reisen, um eine medizinische Mission zu unterstützen. Jedoch fühlte sie sich unwohl. Sie hatte keine medizinische Erfahrung. Trotzdem konnte sie bei der Grundversorgung helfen.

Draht unter Strom

„Es fühlte sich an, als hätte ich einen Draht unter Strom berührt“, so beschrieb Professorin Holly Ordway ihre Reaktion auf das majestätische Gedicht „Sonette 14“. In dieser Poesie geschieht etwas, dachte sie. Ich frage mich, was das ist. Für Ordway ist es genau dieser Augenblick, als ihre ehemalige atheistische Weltsicht die Möglichkeit des Übernatürlichen zuließ. Letztendlich kam sie zum Glauben an die verändernde Wirklichkeit des auferstandenen Christus.

Mercys Klagebuch

Mercys Vater meinte, seine Krankheit sei durch einen bösen Zauber verursacht. Er hatte Aids. Als er starb, klammerte sich seine Tochter, die zehn Jahre alte Mercy, umso enger an ihre Mutter. Aber auch die Mutter war krank. Sie starb drei Jahre später. Jetzt kümmerte sich eine Schwester um die fünf Geschwister. Damals fing Mercy an, Tagebuch zu führen.

In hundert Jahren

„Ich möchte nur, dass sich die Leute in hundert Jahren an mich erinnern“, sagte der Drehbuchautor Rod Serling. Serling war der Schöpfer der Fernsehserie The Twilight Zone. Er wollte, dass die Leute von ihm sagten: „Er war ein Schriftsteller.“ Die meisten von uns können sich mit Serlings Wunsch identifizieren, ein Vermächtnis zu hinterlassen, etwas, das unserem Leben Sinn und Beständigkeit verleiht.

Die Kehrseite der Liebe

Die römischen Gaststätten während der Zeit Christi hatten einen so schlechten Ruf, dass Rabbis nicht einmal zuließen, dass Rinder dort gelassen werden durften. Aufgrund dieser schlechten Umstände suchten reisende Christen oftmals Gastfreundschaft bei anderen Gläubigen.

Lava im Paradies

Alles ist still, bis auf das leise Zischen der Lava, die sich am Rand des tropischen Urwalds ihren Weg sucht. Die Einwohner beobachten das Spektakel ernst und dennoch staunend. An den meisten Tagen nennen sie ihre Heimat „Paradies“. Doch heute haben ihnen die feurigen Risse in Hawaiis Puna-Distrikt wieder einmal vor Augen geführt, dass Gott ihre Inseln aus der unbezähmbaren Macht von Vulkanen entstehen ließ.

Nur eine Berührung

Es war nur eine Berührung, aber sie machte für Richard einen großen Unterschied. Als sein kleines Team sich aufmachte, um gemeinnützige Arbeit in einer Region zu tun, die für Christenverfolgung bekannt war, begann seine Anspannung zu steigen. Als er seine Sorgen einem Teammitglied erzählte, hielt sein Freund inne, legte seine Hand auf seine Schulter und schenkte ihm einige ermutigende Worte. Richard sieht diese kurze Berührung inzwischen als Wendepunkt an, eine kraftvolle Erinnerung an die einfache Wahrheit, dass Gott mit ihm war.

Gottes Herz für Heuchler

„Ich wäre sehr enttäuscht, wenn einer unserer Teamkollegen das getan hat“, sagte ein Cricketspieler, der sich auf einen südafrikanischen Cricketspieler bezog, der in einem Spiel im Jahr 2016 betrogen hatte. Aber nur zwei Jahre später wurde ebendieser Spieler in einem beinahe identischen Skandal erwischt.

Wer bin ich?

Klaus mochte seinen Job, aber seit langem spürte er ein Ziehen in eine andere Richtung. Nun ist er dabei, seinen Traum zu erfüllen und in die Mission zu gehen. Aber merkwürdigerweise begann er, ernsthafte Zweifel zu bekommen.

Egal was es kostet

Der Film Paulus, der Apostel Christi wirft einen unerschrockenen Blick auf die Verfolgung in der Zeit der frühen Gemeinde. Selbst die Nebendarsteller des Films offenbaren, wie gefährlich es war, Jesus nachzufolgen. Denken wir an die Rollen, die im Abspann aufgeführt werden: geschlagene Frau, geschlagener Mann, Opfer Christ 1, 2 und 3.

Diese Website verwendet Cookies, um Dir auf Deine persönlichen Interessen zugeschnittene Inhalte bereitzustellen. Indem Du diese Website nutzt und weiter navigierst, akzeptierst Du diese Cookies. Erfahre mehr wie wir Cookies nutzen und wie Du Cookies ausschaltest.